Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Ein Tag bei uns
 

Entfaltung aller Sinne/Unser pädagogischer Alltag

Da der Alltag das erste Lernfeld der Kinder ist und alltägliche Situationen sehr komplex sind, werden wir den Kindern nicht gerecht, wenn wir nur einzelne Kompetenzen fördern wollen. Alltagserfahrungen liegen nicht geordnet nach Kompetenzen vor. Wir geben den Kindern bei uns die Möglichkeit, herauszufinden, welche Fähigkeiten sie einsetzen können, um Alltagsaufgaben zu lösen. Darum widmen wir uns mit ganzer Aufmerksamkeit den Alltagssituationen, in dem Bewusstsein, dass diese Situationen pädagogisch sehr bedeutsam sind.

 

 

Von 07:00 - 09:00 ist Bringzeit bei uns, das heißt alle Familien bringen zu dieser Zeit ihr Kind in die Krippe.

In dieser Zeit können alle Kinder den Gruppenraum erforschen. 

 

 

 

Wenn um 09:00 alle Kinder da sind räumen wir auf und setzen uns in den Morgenkreis. Gemeinsam singen wir dort Lieder, machen Fingerspiele und andere witzige Sachen.

Anschließend findet ein gemeinsames Frühstück statt.

 

  Mahlzeiten bei uns bedeuten für Kinder nicht nur, satt zu werden. Sie unterbrechen den Tagesablauf  und vermitteln ihnen einen immer wiederkehrenden Rhythmus. Dadurch

  bieten wir gewisse Orientierung und Verlässlichkeit. Essen ist bei uns eine sinnliche Erfahrung, wir nehmen uns Zeit, gemeinsam zu Frühstücken. Denn Gemeinschaft  macht

  hungrig. Die Kinder essen ihr mitgebrachtes Frühstück von zu Hause.

 

 

Wenn alle Kinder gestärkt sind, geht es los zum neuen entdecken. Da Kinder die Welt über ihren Körper und ihre Sinne erfahren brauchen Sie eine "sinnliche Umgebung". Unser Gruppenraum bietet nicht nur Freiraum für Ruhe und Entspannung sondern auch für aktives Handeln, viel Bewegung und Anreiz für Experimente und erforschen mit allen Sinnen.

Das Spielen, heißt bei uns Entdeckerzeit, mit vielen Wahlmöglichkeiten in allen relevanten Aspekten des Spiels.

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Entdeckerzeit haben die Kinder aber nicht nur die Möglichkeit im Gruppenraum sich aus zu toben, unser großer Flur lädt noch zu weiteren motorischen Leistungen ein.

 

 

Ansonsten gibt es noch viele schöne Aktionen zu erleben z.B.

 

Geschichten hören in der Kuschelecke, wasserplanschen im Waschraum, mit Farben matschen und vielen tollen anderen Angeboten.

 

 

Wenn es nicht  in strömen regnet gehen wir viel raus  in unseren Garten. Dort fahren wir Dreirad, Schaukeln, buddeln im Sand, klettern oder spielen Verstecken.

 

 

 

 

Ganz oft unternehmen wir auch Ausflüge mit unseren Bussen. Wir fahren mal zu einem Bauernhof oder laufen einfach mal über Wiesen und Felder.

 

 

Um 11:00 ist bei uns dann Zeit für Wickel- und Waschaktionen. (für alle noch nicht gewickelten Kinder)

Der pflegerische Bereich ist besonders wichtig für das körperliche und seelische Wohlbefinden des Krippenkindes. Er vermittelt dem kleinen Kind Geborgenheit und Vertrauen und hilft ihm, ein neues Zuhause in der Krippe zu finden. Aus diesem Grund sind Körperpflege und emotionale Zuwendung von elementarer Bedeutung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem alle Kinder sauber und gewickelt sind gibt es um 11:30  für alle Mittagessen. (Danach können um ca. 12:00 Uhr alle Kinder, die nicht schlafen abgeholt werden.)

 

 

Nach dem Essen geht es dann ab ins Bett. Der Tag war ja sehr erlebnisreich.

Schlaft gut !!!

 

 

 

 

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr ist bei uns Ruhezeit. (Die meisten Kinder schlafen zu dieser Zeit, dennoch richten wir uns nach den individuellen Schlafphasen jedes einzelnen Kindes)

Ab 14:00 Uhr können die Kinder gleitend von ihren Eltern abgeholt  werden.

 

Für alle Kinder die um 15:00 Uhr noch bei uns sind gibt es noch einmal einen kleinen Nachmittagssnack aus der mitgebrachten Dose von zuhause, bevor wir den Tag gemütlich ausklingen lassen.